Die LNK-Lücke, durch die man sich durch  simples Einstecken eines USB-Sticks einen Virus einfangen kann, kann inzwischen sehr einfach ausgenutzt werden: Für Metasploit ist ein entsprechendes „Plugin“ erschienen.Vor der Anwendung des Workarounds

Wir haben den von Microsoft empfohlenen Workaround, bei dem die Registry so geändert wird, dass LNK-Dateien keinen Icon-Handler mehr zugewiesen bekommen und dadurch ohne die Icons der eigentlich zugehörigen Programme angezeigt werden, in ein kleines Programm umgesetzt, so dass die Änderung einfach durchgeführt werden kann: LNK-entfernen. Zwangsweise erkauft man sich die Sicherheit durch die Komforteinbuße, dass eben keine passenden Icons mehr angezeigt werden.

Nach der Durchführung des WorkaroundsWenn Microsoft einen Patch für Windows herausbringt, der die Sicherheitslücke behebt, kann mit unserem zweiten Programm die „normale“ Optik der LNK-Dateien wieder hergestellt werden: LNK-wiederherstellen

Wenn Sie Fragen zu den Programmen haben, nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf.